Was (S)HE bzw. BSFF bei meinen Klienten bewirkt hat

Thema: Hemmungen bei der Ansprache und im Umgang mit (potentiellen) Neukunden

Klient: Selbständige Beraterin

Methode: (S)HE am Telefon

Zeitaufwand: 1 x 90 Minuten, 1 x 60 Minuten

Ergebnis:

Wir deckten beim ersten Coaching familiär bedingte Überzeugungen wie “Ich darf nicht sein wie ich bin/ich werde nicht verstanden” auf und behandelten sie mit (S)HE. Darauf hin erlebte die Klientin schon eine erste unmittelbare, starke Veränderung bei einem Telefonat, das sie im Anschluss an die Coaching-Sitzung führte. Sie konnte plötzlich völlig frei und entspannt mit einem Unbekannten sprechen.

Beim zweiten Coaching-Telefonat bearbeiteten wir erfolgreich prägende Kindheitserlebnisse, die sie im Umgang mit Menschen und mit Emotionen vorsichtig gemacht hatten. Am Ende des Coaching fühlte sich die Klientin sehr viel entspannter, offener in Bezug auf das Kennenlernen neuer Menschen. Kundengewinnung war damit plötzlich kein Angst-Thema mehr.

 

Thema: Probleme bei der Kundengewinnung aufgrund mentaler und emotionaler Blockaden

Es fiel dem Klienten schwer, die Marketing-Strategien der von ihm beauftragten Unternehmensberaterin Melanie Thormann anzunehmen und umzusetzen, weshalb ich herangezogen wurde. Gemeinsam deckten wir vielfältige Prägungen aus seinem Elternhaus in Bezug auf Auftreten, Selbstwert, Lebensfreude, Geld und Selbstvertrauen auf, die seine Akquisitionsbemühungen sabotierten.

Klient: Unternehmensberater für Organisations- und Geschäftsentwicklung

Methode: BSFF bzw. (S)HE am Telefon

Zeitaufwand: 5 Sitzungen

Original-Zitat:

“Plötzlich habe ich gleichzeitig 5 Projekt am Laufen, zusätzlich 2 konkrete Aufträge in Aussicht! Ich bin so viel unterwegs wie noch nie in meinem Leben.

Das Schönste:

• Meine Einstellung hat sich radikal verändert: Ich bin viel gelassener, zuversichtlicher, weniger kritisch, offener, spielerischer, experimentierfreudiger, habe keine Angst mehr vor Nähe, lasse mich gerne auf Neues ein.

• „Meine“ Welt hat sich radikal verändert. Ich erhalte überall (privat und geschäftlich) freundliche Reaktionen.

• Das Akquirieren macht mir Spaß. Damit habe ich nie gerechnet!

 

Die Kombination von Unternehmensberatung und Mentalcoaching wirkt! Dies nicht zuletzt, weil ich die erlernte Mentaltechnik selber auf mich anwenden kann, wenn ich merke, dass ich mir selbst im Weg stehe.”

 

Thema: Extremer innerer Druck im Beruf aufgrund eines niedrigen Selbstwertgefühls und machtvoller innerer Antreiber

Die Klientin litt unter dem Druck eines verinnerlichten “ich muss es tun”, was ihre Freude an der Arbeit beeinträchtigte und ihr die Leichtigkeit raubte. Zudem halste sie sich viel zu viel Arbeit auf, um damit ihren persönlichen Wert unter Beweis zu stellen. Ursache dieser Probleme waren Abwertungen durch den Vater in der Kindheit.

Klient: Seminar-Veranstalterin

Methode: BSFF bzw. (S)HE am Telefon

Zeitaufwand: 1 Sitzung von 45 Minuten

Original-Zitat:

“Es geht mir insgesamt richtig gut: Voller Power und ohne direkte Abstürze, die ich mit meinem Schlüsselwort behandeln könnte. Ich wende es oft eher prophylaktisch und sehr erfolgreich an!

Das heißt natürlich nicht, dass es aufgrund der hohen Ereignisdichte keine Prozesse gäbe…es ist unglaublich intensiv, ich ernte viele tolle neue Erkenntnisse. Ich bin gerade dabei, meine eigene Homepage zu erstellen (was ich schon lange vor mir her schob und noch gut hätte weiterschieben können) und werde dort sehr mutig meinen eigenen Stil präsentieren. Dieses Gefühl ist neu! Und hat ganz bestimmt viel mit BSFF zu tun!! Am letzten Wochenende habe ich ein sehr erfolgreiches – mein erstes- Frauenseminar veranstaltet und nur noch ganz leichte Resonanzen an meinen üblichen Triggerpunkten verspürte.

Ansonsten war es einfach nur großartig! Ich bin überglücklich und voll erfüllt! Nochmals herzlichen Dank!”

 

Thema: Massives Vater-Problem

Klient: Studentin

Methode: (S)HE am Telefon

Zeitaufwand: 1 Sitzung von 90 Minuten

Original-Zitat:

“Danke nochmal für das schöne Telefonat, das mich so unendlich weiter gebracht hat. Was danach passiert ist, wollte ich Ihnen kurz berichten: Ich habe also meine Eltern angerufen. Meine Mutter war eigentlich wie immer und meinte, dass ich es Papa – wenn überhaupt – ganz vorsichtig erzählen sollte. Als ich dann meinen Vater am Telefon hatte, hat er mir eine super Vorlage geliefert, und dann habe ich spontan gesagt, wo ich gerade bin. Er hat dann wie erwartet reagiert (gesagt, dass ich bescheuert bin etc.). Ich bin ganz ruhig geblieben und meinte nur, dass genau das der Grund ist, warum ich es ihm bisher noch nicht gesagt habe und dass ich schon seit 2 Monaten in der Klinik bin und er ja die Woche davor noch ganz normal mit mir sprechen konnte, das aber jetzt anscheinend nicht mehr geht. Kurzes Durchatmen am anderen Ende der Leitung, und er konnte plötzlich ganz ruhig und verständnisvoll mit mir reden. – Wunder gibt’s.

Da ich eine Frage an meine Mutter hatte, habe ich heute nochmal dort angerufen. Sie erzählte mir, wie verwundert und erstaunt sie sei, da sie meinen Vater so besorgt und freundlich gar nicht kennt. Und dann hat sie mir auch noch erzählt, Papa habe zu ihr gesagt, dass sie mich unterstützen müssen und er es toll findet, dass ich mich so gut um mich kümmere und auf mich aufpasse. Genau dieses Thema hatten wir doch in dem Coaching bearbeitet – ich bin sehr erstaunt und glücklich.”

 

Thema: Burnout, 2. Bandscheibenvorfall – kurz vor OP-Termin, innerer Druck

Klient: Medien-Mitarbeiter

Methode: (S)HE am Telefon

Zeitaufwand: 1 Sitzung

Original-Zitat:

“Ich fange ‘mal einfach mit gestern an…ich hatte vom Aufstehen an ein Körpergefühl, wie ich es schon seit Monaten nicht mehr hatte. Eigentlich seit November 2011… Ich konnte mich sehr frei bewegen, tief und “frisch” atmen. Wohnungsputz, Einkaufen etc. konnte ich erledigen, sie waren kaum ein – eigentlich gar kein – Problem. Ich dachte mir, wenn dieses Gefühl die Basis für die Zukunft ist, kann ich mit den wirklich kleinen Zipperlein gut leben! Klar – ‘mal sehen, wie es ganz ohne Medikamente ist… Erst abends habe ich direkt an der buchstäblichen Wurzel des körperlichen Übels einen leichten Druck verspürt. Das war kein echter Schmerz, sondern eher ein intensives Kribbeln oder Summen. Als wenn mir mein Körper sagen wollte: “Schön dranbleiben.”

 

Das war echt die Fortführung unserer Sitzung. Dabei hatte ich von Beginn an keine Angst oder Hemmungen, Ihnen alles zu erzählen, was in mir vorgeht. Als Sie dann mit der eigentlichen “Behandlung” angefangen haben, habe ich so eine überwältigende Energie in mir, in meinem linken Bein verspürt – das war unglaublich: als wenn Wellen sanft an einen Strand rollen… Und in meinem Kreuz fühlte ich nur noch Ruhe und Frieden. Die Bilder, die ich gesehen habe, waren so stark und gewaltig. Einige davon hatte ich zu Beginn meiner Therapie auch schon vor meinem geistigen Auge, kann aber jetzt irgendwie anders mit ihnen umgehen. Mein “Oma”-Thema habe ich plötzlich komplett neu gesehen bzw. erst da einen echten Fokus darauf richten können. Wo vorher nur Vorwürfe und Groll waren, hätte ich sie in dem Augenblick, als ich sie vor mir sah, voller Liebe umarmen können. Wirklich verblüffend…

 

Sowohl Therapeutin, als auch Hausarzt haben mich am Donnerstag ganz anders wahr genommen. Mein Arzt sagte zu mir wörtlich: “Du gibst ja ein ganz anderes Bild als letztes mal ab.” Meine Therapeutin merkte, dass ich viele Dinge von einer ganz anderen Seite her betrachte bzw. klarer sehe und weniger ängstlich bin, was zwischenmenschliche Entscheidungen betrifft.

 

Das “Loslassen” fällt mir anscheinend wirklich leichter, als ich mir das selber je zugetraut und zugestanden hätte. Das hat mich echt gepusht, als Sie das in unserer Sitzung auf den Punkt gebracht hatten.

 

Dass meine Freundin B. sich gestern wieder gemeldet hat, war auch wichtig. Der ganze Disput vom Dienstagabend war, rückwirkend betrachtet, aber auch wichtig.

Nach der ersten Enttäuschung und Wut konnte ich ihr mit Hilfe Ihrer Methode die Dinge “zurück geben”, die ihr Thema sind. Auch wenn einige davon meine sind… Das hat mir im Nachhinein geholfen, einiges neu zu sehen bzw. anders einzuordnen.

 

Ohne unsere Sitzung wäre das aber alles NIEMALS möglich gewesen!!! Wenn sich das so positiv weiter entwickelt, ergeben sich ganz neue Möglichkeiten. Auch jetzt, wo ich diese Zeilen schreibe, ist dieses tolle Körpergefühl da: sehr befreit und um einige “Nudelgläser” leichter.

 

Das haben Sie großartig gemacht! Wenn wieder der Schuh drückt, weiß ich, wo ich in besten Händen bin.”

 

Thema: Extreme Selbstzweifel, Ängste, Selbstvorwürfe

Klient: Lehrerin

Methode: (S)HE am Telefon + Eigenarbeit mit dem Buch “4 Schritte zur Gelassenheit”

Zeitaufwand: 4 Sitzungen innerhalb einer Woche

Original-Zitat:

“Dies ist die Empfehlung einer Frau, die auf dem Gebiet der Selbstheilung schon wirklich viel ausprobiert hat. Gabriela Friedrichs Arbeit überzeugt durch Effektivität und Schlüssigkeit. Hierbei ist ihre Arbeitsweise geprägt von Herzlichkeit, Klarheit, Humor, Leichtigkeit und Kompetenz. Gabriela Friedrichs Arbeit ermöglicht es, langfristig in wirkliche Eigenverantwortung für sich selbst und seine Gefühle zu kommen. Meines Erachtens ist ihre Arbeit bahnbrechend und äußerst empfehlenswert.

Zum Weiterarbeiten empfehle ich ihr Buch “4 Schritte zur Gelassenheit”. Dies überzeugt durch Kompaktheit, Übersichtlichkeit und anwendbare Informationskraft. Ein Handbuch im wahrsten Sinne. Danke für Ihre Arbeit, Frau Friedrich.”

 

Thema: Selbstzweifel, sich abgelehnt fühlen, Probleme mit der eigenen Emotionalität

Klient: Geschäftsfrau

Methode: BSFF bzw. (S)HE am Telefon

Zeitaufwand: 1,5 h

Original-Zitat:

“Ich habe jetzt doch lange mit einer Rückmeldung gewartet, weil ich sehen wollte, wie unser Telefonat langfristig wirkt. In den ersten Tage ging es mir noch nicht so gut. Meine Gefühle pendelten hin und her. Obwohl ich immer wieder mein “Codewort” vor mir herbetete, schien sich nichts zu ändern. Mittlerweile sieht das anders aus. Ich habe das Gefühl, ich bin in meiner Mitte und lasse mich durch äußere Umstände dort auch nicht wegholen. Das betrifft alle Lebensbereiche. Mein “Codewort” brauche ich gar nicht – zumindest zurzeit. Ich hatte jetzt sehr anstrengende Wochen, viele Termine, Auseinandersetzungen mit Politikern, viele wichtige Gespräche und auch noch meinen normalen Alltag: Arbeiten, Haushalt etc. Obwohl mich das alles sehr körperlich schlauchte und ich zeitweise gar nicht wusste wie ich das alles durchstehe, mich wunderte, dass ich überhaupt noch aufrecht gehen konnte, zog mich das psychisch überhaupt nicht runter – ganz im Gegenteil, ich blieb in meiner Mitte, konnte von dort aus handeln und war auch sehr erfolgreich. In dieser Woche war ich dann zwar ausgelaugt und musste dafür sorgen, dass ich auch einmal zur Ruhe kam, aber auch dazu war ich gut in der Lage.

 

Lange Rede kurzer Sinn: Ich glaube schon, dass die Tatsache, dass ich das alles recht locker regelte und wie selbstverständlich in meiner Mitte blieb mit unserem Telefonat zu tun hat und bin dafür sehr dankbar. Ich habe das Gefühl, dass sich tief in meinem Inneren, die Weichen noch einmal etwas anders gestellt haben und das fühlt sich zurzeit sehr gut und authentisch an. Ich bin noch einmal wesentlich mutiger geworden mich so zu zeigen und zu geben, wie ich wirklich bin – auch wenn ich nicht immer sicher sein kann, dass das zum gewünschten Ergebnis führt. Ich riskiere es, weil es mir viel wichtiger ist authentisch zu sein als Erfolg zu haben oder anderen zu gefallen.”

 

Thema: Aggression, Selbstzweifel, Versagensängste im Job und im Privatleben

Klient: Werber

Methode: BSFF bzw. (S)HE am Telefon

Zeitaufwand: längerfristige Begleitung

Original-Zitat:

“Zu meiner Person: Ich war aggressiv, jähzornig, schnell eingeschnappt, nahm jegliche Kritik persönlich, hatte wenig Selbstbewusstsein und dadurch ein unsicheres Auftreten. Ich war zudem träge, konnte nicht vernünftig diskutieren und hatte auch sonst nicht viel zu bieten. Dachte ich damals! Heute ist dies völlig anders.

Wie kam es zu dieser Veränderung? Durch ein Buch von Gabriela Friedrich. Es heißt “Ändere nicht deinen Partner, ändere dich selbst.” Es hatte mir zum ersten Mal gezeigt, wie man sein Unterbewusstsein positiv beeinflussen kann. Ich war so fasziniert, dass ich mehr lernen wollte, und habe mich mit Gabriela Friedrich in Verbindung gesetzt.

Und so begannen wir an mir zu arbeiten. Wir nahmen uns Stunde für Stunde immer tiefer sitzender Probleme an und lösten sie mit ganz tollen Mentaltechniken, die Gabriela Friedrich entwickelt hatte. Ich konnte erst nicht glauben, dass so etwas wirklich funktionieren kann. Ich war wirklich skeptisch. Aber sie nahm mir die Angst im Job zu versagen, mit Vorgesetzten zu diskutieren und für meinen Standpunkt einzustehen. Ich nahm das Umfeld plötzlich mit anderen Augen wahr. Ich strahlte mehr Selbstbewusstsein aus, welches positive Auswirkungen auf mein gesamtes Umfeld hatte. Nach so vielen Jahren hatte ich endlich wieder das Gefühl von meiner Umwelt wahrgenommen und respektiert zu werden.

Klar hab ich trotzdem noch Tage, an denen ich mich gar nicht leiden kann. Aber auch das nehme ich einfach so hin ohne mich zu kritisieren. Das gehört eben auch dazu. Ich bin ja schließlich keine Maschine.

Und okay, meine Ehe konnte ich leider nicht mehr retten. Aber dafür habe ich in meiner Ex-Frau einen tollen neuen Freund gefunden.

Ich danke Gabriela Friedrich zutiefst dafür, mir den richtigen Weg gezeigt zu haben. Sie ist wie Balsam für meine Seele. Ich bin aber auch sehr stolz auf mich selbst, da ich geschafft habe, diesen Schritt zu gehen.”

 

Thema: Ängste, Selbstzweifel und innere Anspannung im Job und im Privatleben

Klient: Unternehmensberaterin

Methode: BSFF bzw. (S)HE am Telefon

Zeitaufwand: 1 x 60 Minuten

Ergebnis:

Wir deckten beim Coaching auf, dass die Klientin in ihrem Alltag stark von Überzeugungen und Vorstellungen ihrer Eltern gesteuert wurde, die sie aufgrund falsch verstandener Loyalität noch nicht abgelegt hatte. Dies steuerte unbewusst ihr Verhalten, machte die Arbeit anstrengend und mühevoll und sorgte für Konflikte mit den Eltern.

Original-Zitat:

“Mir geht es gut, selten bin ich so entspannt gewesen. Ich sehe das meiste um ein Vielfaches gelassener. Die Dinge, die mich noch “aus der Bahn werfen könnten”, kann ich recht zügig weg-BSFF-en.

Mit meinen Eltern habe ich nach deren Urlaub erst eine Woche nach Rückkehr gesprochen und wir waren heute gemeinsam essen. Ich ließ erst gar keinen Vorwurf aufkommen, und das Essen lief harmonisch. Ich fühlte mich auch nicht unwohl dabei.” Darüber hinaus berichtete die Klientin von beruflichen Projekten, die nach einer langen Phase des Ringens plötzlich mühelos ins Laufen kamen, und von mehr Freude an der Arbeit.

 

Thema: Blockaden im Job und im Privatleben

Klient: Vertriebler IT

Methode: BSFF bzw. (S)HE am Telefon

Zeitaufwand: 2 x 60 Minuten

Original-Zitat:

Das letzte Quartal 2011 war eine emotionale Achterbahnfahrt. In meiner Vertriebstätigkeit konnte ich keine Weiterentwicklung feststellen, Projekte wurden verschoben oder abgesagt und bei der Neukundenakquise konnte ich auch nicht mehr punkten. Die allgemeine Unzufriedenheit übertrug sich auch auf mein Privatleben.

Doch kurz vor Weihnachten stieß ich auf einen Artikel von Gabriela Friedrich, der in mir gleichzeitig Neugier und Skepsis auslöste. Wie soll das denn funktionieren? Kann das so einfach gehen? Und wenn doch? Meine Neugier war stärker, so dass ich einen ersten Termin noch vor meinem Urlaub vereinbarte.

Beim Lesen des Instruktiontextes fühlte ich mich schon ein bisschen komisch und Zweifel kamen auf. Doch während der ersten Session verspürte ich nach anfänglichem Widerstand ein wohliges Gefühl von Selbstachtung und Klarheit.

Mit ihrem Einfühlungsvermögen und ihrer sanften Art mein Unterbewusstsein „anzutippen“, löste Frau Friedrich die erste emotionale Blockade. Nach der ersten Session fühlte ich mich frei und entspannt. Auch der Zeitpunkt war richtig gewählt, so dass ich meinen Urlaub sehr genießen konnte.

Anfang des neuen Jahres vereinbarte ich einen weiteren Termin. Diesen möchte ich gerne als einen Meilenstein in meiner Entwicklung festlegen. Während unserer Session wurden so viele Emotionen, Wahrheiten und Ängste freigelegt, dass die Schleier vor meinen Augen verschwanden. Vielen Dank!

In der folgenden Arbeitswoche habe ich bei der Neukundenakquise gleich mehrere Termine erhalten und konnte schon verloren geglaubte Projekte wieder reanimieren.

Auch habe ich die für mich persönlich beste Art mit meinem Unterbewusstsein zu kommunizieren gefunden, so dass ich BSFF jederzeit, ohne zu hohe Erwartungen, selbst anwenden kann. Ich habe in mir einen neuen Freund entdeckt.

Ich freue mich auf meine weitere Reise und bedanke mich nochmals für das tolle Coaching.

 

Thema: Kreativitätsblockade bei der Entwicklung neuer Vertriebsideen

Klient: Vertriebsleiter für Ladenbau

Methode: BSFF bzw. (S)HE am Telefon

Zeitaufwand: 45 Minuten

Original-Zitat: Sehr geehrte Frau Friedrich,

es hat sich sehr viel getan seit unserem Telefonat.

Ich bin viel klarer mit meinem Umfeld und spüre eine Leichtigkeit, die ich noch selten in meinem Leben hatte. Für meinen Job gilt dasselbe. Mit Herausforderungen gehe ich klarer und einfacher um. Sie sind da, da um gelöst zu werden.

Tatsächlich habe ich schon zweimal die Technik mit meinem Codewort angewendet, war mir jedoch in dem Moment nicht ganz sicher ob es der richtige Zeitpunkt war oder ich es richtig gemacht habe. Einen Tag später war ich mir SICHER … es hat sich gelöst.

Resümee (zwei Wochen später):

Beim Durchlesen des BSFF-Instruktionstextes kamen mir gewisse Zweifel bzw. kam mir dieser etwas eigenartig vor. Unser Telefonat hat hier eine positive Auflösung sämtlicher Bedenken oder eigenartiger Gefühle aufgelöst.

Dass dieses Telefoncaoching nicht ausschließlich der negativen Konditionierung nach viel erhaltenen NEINs bei der Akquisition entgegenwirken würde, sondern auch alte persönliche Muster bearbeiten kann, hat mich völlig überzeugt. Klar ausgesprochen hatte mich der Tod meiner Schwester in jungen Jahren nach wie vor im Alltag negativ belastet. Durch die konkrete Formulierung der Wünsche an mein Unterbewusstsein kann ich ganz klar sagen, dass unsere Arbeit auch in dieser Hinsicht viel geholfen hat.

Nachdem ich anfangs aus Scheu nur im Auto mit meinem Unterbewusstsein kommuniziert habe, um nicht beobachtet oder sogar gehört zu werden, hat dies nun positive Methode. Ich gebe meinem UB klare Aufträge, bin jedoch auch liebevoll im Umgang mit mir selbst. Ich darf sagen, dass sich meine Wortwahl im Umgang mit mir selbst als auch mit meinen Mitmenschen und Kunden “verbessert” hat bzw. liebevoller geworden ist. Dies habe ich mir schon immer vorgenommen, da wir meiner Meinung nach in unserer Zeit keine Härte im Umgang mit unseren Mitmenschen mehr benötigen. Wir sind umgeben von emotional intelligenten Menschen, die sehr fein auf ihre Umgebung reagieren. Ich kann also sagen, dass es heute weniger als zuvor Thema ist, wenn ich ein NEIN zu hören bekomme oder eine momentane Ablehnung eines Vorschlages an einen meiner Mitarbeiter. Mein Innerstes hat sich umprogrammiert auf: DIE LÖSUNG IST DA.

Ich bedanke mich und finde Ihre Arbeit mit BSFF sehr empfehlenswert.

 

Thema: Kommunikationsprobleme mit Arbeitgeber, emotionale Blockaden bei der Neukundengewinnung

Klientin: Akquisiteurin bei IT-Firma

Methode: BSFF bzw. (S)HE, Kommunikationsberatung

Zeitaufwand: ca. 3 x 60 Minuten

Original-Zitat: Liebe Frau Friedrich,

vielen Dank für Ihr Coaching!!!

 

Es hat sich so Vieles in meinem Job nachhaltig zum Positiven verändert. Es ist fast unglaublich:

1. Das Verhältnis zur Geschäftsführung ist wieder entspannt, locker und humorvoll, und ich treibe wieder mit vollem Elan und Leichtigkeit die vertriebliche Arbeit bei XXX voran. Durch Ihr Coaching habe ich meine Haltung verändert, weg vom Konfrontationskurs hin zu Verständnis und Wertschätzung dessen, was da ist und was für mich getan wurde. In der vergangenen Woche habe ich schon wieder mehrmals intensiv und konstruktiv mit meinem Chef zusammengearbeitet wie zu den Zeiten VOR der Krise. Es wurden auch schon mal wieder Ideen von mir aufgegriffen, die ich nicht als “MUST” präsentiert sondern als “Wattebäuschchen” in die Luft geworfen habe, wie Sie mir empfohlen haben. 2. Durch die Anwendung von BSFF vor bzw. auch während des Neukundenakquise bin ich wieder extrem locker, entspannt und neugierig auf das nächste Telefonat und den Menschen am anderen Ende der Leitung geworden. Ich spreche mit einer Haltung, die den Anderen nicht bedrängt, sondern ihm die Gelegenheit bietet, unser Unternehmen kennenzulernen und ggf. von unserer Kompetenz zu profitieren. Nicht jeder Angerufene wird zum Interessenten, aber doch schon relativ viele. Entscheidend ist dabei aber auch: Die Telefonate enden in der Regel damit, dass sich der Angerufene für das Gespräch bedankt. Das ist für eine Kaltakquise-Situation nicht unbedingt weit verbreitet, aber es ist tatsächlich so! Und last but not least 3. Durch diese Veränderungen gehe ich entsprechend wieder mit Spaß und Leichtigkeit zur Arbeit. Heute ist Sonntagnnachmittag und ich freue mich auf den morgigen Arbeitstag. Wer hätte das noch vor ca. 2 Wochen für möglich gehalten? Also, besten herzlichen Dank noch einmal an dieser Stelle. Ich kann Ihr Coaching und das Verfahren mit BSFF nur allen wärmstens empfehlen.

 

Thema: Massive Ängste Fremde anzusprechen und sie als neue Mitarbeiter zu werben

Klient: Versicherungsmakler in einem Strukturvertrieb

Methode: BSFF bzw. (S) HE am Telefon

Zeitaufwand: 30 Minuten

Original-Zitat:

Das letzte Quartal 2011 war eine emotionale Achterbahnfahrt. In meiner Vertriebstätigkeit konnte ich keine Weiterentwicklung feststellen, Projekte wurden verschoben oder abgesagt und bei der Neukundenakquise konnte ich auch nicht mehr punkten. Die allgemeine Unzufriedenheit übertrug sich auch auf mein Privatleben. Doch kurz vor Weihnachten stieß ich auf einen Artikel von Gabriela Friedrich, der in mir gleichzeitig Neugier und Skepsis auslöste. Wie soll das denn funktionieren? Kann das so einfach gehen? Und wenn doch? Meine Neugier war stärker, so dass ich einen ersten Termin noch vor meinem Urlaub vereinbarte. Beim Lesen des Instruktiontextes fühlte ich mich schon ein bisschen komisch und Zweifel kamen auf. Doch während der ersten Session verspürte ich nach anfänglichem Widerstand ein wohliges Gefühl von Selbstachtung und Klarheit. Mit ihrem Einfühlungsvermögen und ihrer sanften Art mein Unterbewusstsein „anzutippen“, löste Frau Friedrich die erste emotionale Blockade. Nach der ersten Session fühlte ich mich frei und entspannt. Auch der Zeitpunkt war richtig gewählt, so dass ich meinen Urlaub sehr genießen konnte.

Anfang des neuen Jahres vereinbarte ich einen weiteren Termin. Diesen möchte ich gerne als einen Meilenstein in meiner Entwicklung festlegen. Während unserer Session wurden so viele Emotionen, Wahrheiten und Ängste freigelegt, dass die Schleier vor meinen Augen verschwanden. Vielen Dank! In der folgenden Arbeitswoche habe ich bei der Neukundenakquise gleich mehrere Termine erhalten und konnte schon verloren geglaubte Projekte wieder reanimieren. Auch habe ich die für mich persönlich beste Art mit meinem Unterbewusstsein zu kommunizieren gefunden, so dass ich BSFF jederzeit, ohne zu hohe Erwartungen, selbst anwenden kann. Ich habe in mir einen neuen Freund entdeckt.

Ich freue mich auf meine weitere Reise und bedanke mich nochmals für das tolle Coaching.

 

Thema: Umgang mit Geld
Klientin: Frei arbeitende Reinzeichnerin
Methode: BSFF bzw. (S)HE
Zeitaufwand: 90 Minuten

Original-Zitat: “Eines meiner größeren Themen war Geld/Fülle/Finanzen. Trotz eines guten Einkommens zerrann mir das Geld zwischen den Fingern. Bewusst mit Geld umzugehen und zu sparen fiel mir extrem schwer! Das musste sich ändern. Und da ich sowieso gerade mit Gabriela Friedrich an anderen Themen „dran“ war, konnten wir das wunderbar in die Arbeit mit BSFF einfließen lassen.

 

Seitdem ich diese BSFF-Sitzung gemacht habe, bin ich beim Thema Geld und Finanzen einfach entspannter, nicht mehr so angespannt! Das heißt nicht, dass es mir egal ist – ganz im Gegenteil – ich achte mehr auf meine Ausgaben, auf meine Eingänge, darauf, dass Rechnungen gleich beglichen werden, darauf, wofür ich wie viel ausgebe und ob es überhaupt notwendig ist, diese Ausgabe zu tätigen. Und immer, wenn ich mal wieder kurz vor einer überflüssigen Anschaffung bin, denke ich an mein Schlüsselwort, grinse in mich hinein und lasse den Geldbeutel, wo er ist: in der Tasche.“

 

Thema: Kontaktscheu

Klient: Selbständiger Handelsvertreter

Methode: BSFF bzw. (S)HE am Telefon

Zeitaufwand: 60 Minuten

Fallbeschreibung: Der Handelsvertreter tat sich schwer, auf Menschen zuzugehen, fühlte sich in Präsentationssituationen unsicher und gehemmt und hielt sich für einen wenig interessanten Gesprächspartner.

Nach dem Coaching hatte er deutlich an innerer Stabilität und Selbstvertrauen gewonnen und freute sich auf seine Termine zur Neukundengewinnung.

 

Thema: Schreibblockade
Klientin: Freie Texterin
ethode: BSFF bzw. (S)HE am Telefon

Zeitaufwand: 60 Minuten

Fallbeschreibung: Eine freie Texterin hatte den Auftrag für das Schreiben eines Imagebuches angenommen, fühlte sich aber vom Umfang des Projektes überfordert, so dass sie immer wieder vor dem Schreiben in andere Aktivitäten flüchtete. Nach der BSFF-Intervention konnte sie stringent und diszipliniert an dem Buch arbeiten.

 

Thema: Konfliktgespräche / Selbstzweifel

Klientin: Freie Art Directorin

Methode: BSFF bzw. (S)HE

Zeitaufwand: 30 + 60 Minuten

Fallbeschreibung: Eine freie Art Directorin fühlte sich in Kundengesprächen immer wieder hilflos und wie gelähmt, sobald ein Kunde unfair argumentiert. Außerdem zweifelte sie (zu Unrecht) an der Qualität ihrer Arbeit und wagte nicht, angemessene Honorare zu fordern. In der ersten Session identifizierten und beseitigten wir eine belastende Kindheitserfahrung, die für die Hilflosigkeit im Kundengespräch verantwortlich war, in der zweiten Session befreiten wir sie von den verinnerlichten negativen Aussagen ihrer Eltern über ihre Berufswahl. Seitdem agiert diese Art Directorin in allen Gesprächen mit ihren Kunden souverän und steht selbstbewusst zu ihrer Arbeit und deren Wert.

 

Thema: Energielosigkeit
Klientin: Angestellte im Veranstaltungsbereich
Methode: BSFF bzw. (S)HE
Zeitaufwand: 30 Minuten
Fallbeschreibung: Dieser Angestellten war gerade mitgeteilt worden, dass ihr befristeter Vertrag nicht verlängert werden würde. Sie war kraftlos und ohne klare Perspektive, erwartete jedoch von sich die für sie typische Power. Die BSFF-Sitzung löste den Druck der hohen Erwartungen, die sie an sich selbst hatte, so dass sie schon am folgenden Tag wieder voller Energie und dynamisch war.

 

 

Thema: Redeangst bei Präsentationen und in Meetings

Klientin: Angestellte im Veranstaltungsbereich

Methode: BSFF bzw. (S)HE

Zeitaufwand: 60 Minuten

Fallbeschreibung: Diese Angestellte litt unter Ängsten, sich bei firmeninternen Präsentationen oder in Meetings vor ihren Vorgesetzten und Kollegen zu blamieren, einen Blackout zu erleiden oder nicht alle Fragen kompetent beantworten zu können. Einige Wochen nach der BSFF-Sitzung berichtete sie, wie viel entspannter und souveräner sie sich nun in den entsprechenden Situationen fühlte.